Sweat lodge (Sacred Inipi Ceremony)
Die reinigende Schwitzhütte der Lakota & Gong Bath

Die Schwitzhütte ist ein heiliges Ritual der Reinigung, der Transformation, des Loslassens und wird regelmäßig praktiziert, um Platz für Neues zu schaffen, um klare Visionen zu erhalten, um zu unserem inneren Kern vorzudringen.

Wir verbinden uns mit unseren Ahnen und unserer großen Erdenfamilie, den Sternen, den Elementen, den Himmelsrichtungen, unseren spirit guides.

Nach Tradition der Lakota zelebriere ich mit Euch dieses kraftvolle Ritual.

Die Schwitzhütte ist aus biegsamen Ästen gebaut und wird von außen mit Decken behangen und abgedunkelt. Wir sitzen geschützt im Inneren, bekleidet mit Badesachen oder unbekleidet mit einem Tuch/Umhang bedeckt.

Mit diesem Ritual kommen wir zurück in den Schoß unserer Mutter Erde, wir kommen zurück zu dem inneren Kind in uns, zu unserem wahren Selbst. Wir erfahren das reine Menschsein, in diesem Kreis sind wir wieder alle gleich.

In der Mitte befindet sich eine Grube im Boden, in die die Feuersteine einzeln hinein gelegt werden von unserem Feuerhüter, der unser Feuer bewacht und Teil der Zeremonie ist. Die Steine werden mit gesegnetem Wasser und Kräutern übergossen.

Durch das Gießen des Wassers auf die glühenden Steine entsteht Dampf und Hitze, wir reinigen unseren Körper, unsere Seele und unseren Geist, es findet eine Häutung statt, ein Abstreifen alter Energien, alter Muster, alter Verbindungen, alter Glaubenssätze. Wir kommen aus dem Kopf heraus ins Herz, das Denken wird ausgeschaltet, das Herz darf sprechen.

Es gibt in der Regel vier Runden - manchmal auch mehrere - je nach dem, was gerade ist. Ich verlasse mich ganz auf meine Intuition, meine Erfahrung, meine innere Stimme, auf das, was ich von Euch aufnehme energetisch. Nach jeder Runde wird eine kleine Pause gemacht, in der wir hinaus treten können an die frische Luft.

Der Prozeß der Schwitzhüttenreinigung ist sehr kraftvoll, reinigend und unterstützend auf unserem Weg und stellt eine große Hilfe dar, unsere nächsten  Schritte zu erkennen und umzusetzen. In der letzten Runde gibt es in der Schwitzhütte ein Gong Bath mit Klängen, das sehr sanft, entspannend und heilend auf uns wirkt.

Alles, was wir teilen, alles was gesprochen wird, bleibt bei uns und wird nicht weiter getragen an Dritte, es ist ein heiliges Ritual, das ich sehr schätze und auch so zelebriere.

Sollte jemand während des Rituals das Gefühl haben, die Schwitzhütte verlassen zu müssen, so ist das jederzeit möglich.

Eine kleine Runde mit dem "talking stick" und das Abräuchern mit Salbei wird am Feuer das Ritual beginnen lassen.

 Termine 2022:

Samstag, den 12. Februar zu Vollmond; Samstag, den 05. März zu Neumond - in dieser Schwitzhütte liegt der Fokus auf den Elementen Wasser, Erde, Feuer und Luft sowie unseren Chakren; Samstag, den 02.04. zu Neumond in der Frühlings- Aufbruchsenergie, in Licht & Leichtigkeit; Ostersamstag, den 16.04. zum Vollmond sowie Samstag, den 30.04. in der Walpurgisnacht mit Unterstützung des Schwarzmondes, mit dem Fokus "Gentle Healing - Chakra Reinigung"; Samstag, den 21.05.; Samstag, den 11.06. zu Vollmond; Samstag, den 13.08. zu Vollmond; Samstag, den 10.09. zu Vollmond;  Samstag, den 08.10. zu Vollmond; Samstag, den  05.11. zu Vollmond; Samstag, den 10.12. zu Vollmond.
 
 
 
 
Termine auf der Schweibenalp, dem Center of Unity in Brienz/ Schweiz in der grandiosen Bergwelt oberhalb des Brienzer Sees:
Spring Equinox, 20. - 21. 03; Sommersonnenwende   20. - 22.06., Lugnasad, dem keltischen Erntefest 31.07. - 02.08.; Samhain 30.10. - 01.11. einem irisch-keltischen Fest; die Wintersonnenwende 18.12. - 20.12.        www.schweibenalp.ch
T
     
Beitrag: 65 EUR / Person für die Schwitzhütte in Münster

Auf Anfrage sind anderweitige Termine, auch für feste Gruppen, Paare, Freunde und für besondere Rituale etc. möglich!

Nähere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die reinigende Schwitzhütte intensiv

Wochenendseminar mit zwei Schwitzhütten und einer Übernachtung draußen

In der freien Natur verbinden wir uns mit den Elementen, unserer Mutter Erde, unserem Vater Himmel, den Wesenheiten, den Himmelsrichtungen. Wir lauschen unserer inneren Stimme und geben dieser Raum. Wer bin ich? Warum bin ich auf Erden? Was möchte gehört, geheilt, gelebt werden? Welche Konditionierungen, welche Glaubenssätze sind für uns nicht mehr passend? Welche Verbindungen, Seelenverträge, Solidaritäten tun uns nicht mehr gut?

All das sind spannende Fragen an diesem Wochenende, wir kommen miteinander in`s Sein, in die tiefe Verbindung mit uns Selbst, wir wertschätzen uns so, wie wir sind, verbinden uns mit dem göttlichen Funken in uns, unserem inneren Kind.

In einem geschützten Raum erleben wir einen wertvollen Austausch vom Herzen heraus, wir erleben die tiefe Verbindung mit unserer Mutter Erde, unseren Wurzeln, unserem So-Sein. 

Alte Energien werden transformiert, Wunden können heilen, alte Glaubenssätze und übernommene Muster dürfen losgelassen werden, um so Platz für neues zu schaffen. 

Die reinigende und transformierende Erfahrung der Schwitzhütte der Lakota ist ein kraftvolles Ritual, das uns zurückbringt in den Schoß unserer großen Mutter Erde, eine Schwitzhütte findet abends statt, eine früh am darauffolgenden Morgen. 

Wir reinigen somit unseren Geist und unseren Körper intensiv.

Ein transformierendes, häutendes Wochenende in einer kleinen Gruppe basierend auf dem Wissen des Medizinrads der Lakota. 

Wir können draußen in der freien Natur im Zelt übernachten oder auch einfach mit einer Isomatte und Schlafsack, bitte Eure Utensilien mitbringen, die ihr benötigt.

 

Termine:

Samstag & Sonntag, 21. + 22.05.; Samstag & Sonntag, 11. + 12.06.; Samstag & Sonntag, 09. + 10.07.; Samstag & Sonntag, 13. /14.08., Samstag + Sonntag, 10. + 11.09.

 

Uhrzeit: Samstag ab 19.00 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr.

 Beitrag: 130 EUR / Person / Wochenende

Anmeldung und nähere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ich freue mich!